Pelmer Möhnen wieder Auferstanden

Pelm Gerade rechtzeitig zum 50-jährigen Bestehen der Karnevalsfreunde Pelmer Ulkvögel gibt es in Pelm wieder eine Möhnengruppe. Denn Obermöhn Alwine (Janitschke) hat sechs Frauen gewonnen, die Spaß und Freude am Pelmer Karneval haben.

Ihren ersten Auftritt bestritten sie zur Proklamation des Pelmer Dreigestirns in der Pelmer Mehrzweckhalle. Sie stellten dem Dreigestirn und den Ulkvögeln, in der prunkvoll geschmückten und voll besetzten Halle, das Jubiläumslied, den Ulkvögelwalzer, vor. Text und Melodie von der Möhn Anita (Huhn).
Nun findet an Weiberdonnerstag, 27. Februar, 14.11 Uhr, wieder eine Möhnensitzung im Gasthaus Staudt statt. Für diese Sitzung haben die Möhnen ein karnevalistisches Programm zusammengestellt. Mit Büttenreden und Musik wollen sie das närrische Volk begeistern. Als besonderes Bonbon wird ein Altmeister der närrischen Zunft, das Eifelröschen, in die Bütt gehen.

Der Ulkvogelwalzer
Text und Musik Anita Huhn
Gesang Andrea Huhn

Foto: Marion Janitschke